Newshub

Influencer-Marketing: Markenbotschafter jenseits des Mainstreams

Artikel von t3n.de
 

Influencer-Marketing kann mehr, als Make-up an Teenager zu verscheuern. Warum diese Marketingdisziplin für jedes Unternehmen relevant ist, erklären wir hier.
Dabei gibt es nahezu keine Branche, zu der sich nicht der passende Blogger mit einem interessierten Publikum finden lässt. Wer Influencer-Marketing als schnellen Absatzkanal für Teenie-Produkte abtut, verspielt das Potenzial, seine Kunden genau dort zu erreichen, wo sie sich auf der Suche nach Produkten und Inspirationen bewegen. Das erkannte auch Tino Goerke, Marketingleiter der deutschen Bettenmarke Schlaraffia. In Zusammenarbeit mit sorgfältig ausgewählten Bloggern lässt sich das Markenbewusstsein bei der Zielgruppe stärken. Mithilfe von Influencern können potenzielle Kunden emotional angesprochen und zugleich abwechslungsreich informiert werden. Die authentische Berichterstattung durch den Influencer schafft dabei Vertrauen und Nähe. „Wir konnten bereits vor Verkaufsstart der neuen Schlaraffia Kollektionen einen hohen Zuwachs an Aufmerksamkeit erzielen. Das ausgesprochen positive Feedback, die Engagement-Rate und der Traffic auf der Website sprechen für sich“, resümiert Goerke.


Lesen Sie den ganzen Artikel auf t3n.de ...