Newshub

​Das Ende des Hypes: Ist Instagram das Maß aller Dinge?

Artikel von www.lead-digital.de
 

Es wird Zeit mit einem der großen Mythen unserer Zeit aufzuräumen: Es geht um den Irrglauben, dass Instagram das Maß aller Dinge ist – zumindest aus Marketing- und Sales- Perspektive.
Agenturen und Marken stürzen sich teilweise blind auf Instagram, weil sie denken, dass dieser besser sei als der frühere Held Facebook. Dies ist allerdings eine große Fehleinschätzung. Instagram ist ein toller Kanal, aber blauäugig zu sagen, er sei besser als Facebook stimmt nicht. Warum? Um diese Frage zu beantworten, muss man sich das strategische Ziel von Unternehmen und Marken, die Social Media aktiv nutzen, noch einmal vor Augen führen. Hierzu empfiehlt es sich, sich am Conversion Funnel zu orientieren, der sich (etwas vereinfacht) in die Phasen Awareness, Consideration und Sales unterteilt. Je nach Phase haben Personen aus einer bestimmten Zielgruppe unterschiedliche Informationsbedürfnisse und müssen dementsprechend abgeholt werden. In der Awareness-Phase geht es im ersten Schritt darum, zu inspirieren, um die Aufmerksamkeit einer Person für ein Produkt zu gewinnen. In der Phase "Consideration" benötigt die Zielperson Informationen, um die Vorteile eines Produkts, im Vergleich zu einem Wettbewerbsangebot, besser einschätzen zu können. In der Phase Sales geht es darum, im richtigen Moment Kaufimpulse zu setzen und den Nutzer beispielsweise dazu zu bringen, auf einen Link zum Shop zu klicken, um letztendlich zu kaufen.


Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.lead-digital.de ...